blue borders

Erhebe mich,
sehe das Fenster auf mich zukommen,
es springt auf,
der Wind weht mir warm ums Gesicht,
ich wehe hinaus,
vor mir die Wiese mit der kleinen Feuerstelle,
sie ist hinter mir,
weites Grün rauscht unter mir hinweg,
jeder einzelne Halm,
ich sehe eine Wand aus Bäumen,
die sich mir in den Weg stellt, aber
eine kleine Bewegung,
und ich bin weg,
hoch,
hoch,
höcher noch als je zuvor,
hinter allen Wolken,
ganz nah gen Sonne,
schade nur, das Blau verschwindet mit der Erde.

Ein Gedanke zu „blue borders“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.