Worauf zusteuern?

Jedes Jahr die selben Nachrichten.
Überschwemmungen in Indonesien.
Wirbelstürme auf Haiti und an der Ostküste der USA.
Erdbeben in Chile und China.
Übertretene Flüsse im Osten Europas und sogar hier in Deutschland.
Massenkorallensterben am gesamten Äquator.
Tausende Tonnen Eis lösen sich von den Polen und driften die US-Küste hinab.

Und wir kippen noch ein paar Millionen Liter Erdöl in den Golfstrom, der uns hier
vor arktischen Temperaturen wie in Kanada und der Antarktis oder denen jenseits des
Ural bewahrt.

Ich möchte darauf hinweisen. Es scheint sehr verlockend eine alles erklärende Antwort
zu proklamieren, aber dem nachzugeben ist nicht genug und führt dazu dass die Parole
zum Aktionismus als zur Nachhaltigkeit verleitet.

Es geht um Geld, nehme ich an, es geht um Lösungen für die nächsten vier Jahre
und nicht um einen Platz in der Geschichte. Der Individualismus entfaltet seinen
gesamten egoistischen Charme. Der Wahlspruch der Kinder wegen ist nicht mehr genug. Es
muss für die nächsten 10 Generationen reichen. Mehr ist von einer nicht zu erwarten und auch
wenn ich genau so wenig ein Rezept habe, wie ich keine genaue Erklärung habe, so
scheinen Schritte die gegen den einzelnen gehen und vielen, lange helfen ,richtige Schritte
zu sein, weil sie Nachhaltigkeit als Grundidee brauchen.

Und von heute aus gehen wir in die nächsten 1000 Jahre und müssen sicher sein, dass das was
wir heute beginnen auch dann noch tragfähig und erweiterbar ist. Heute zählt nichts, wenn es nicht
auch noch morgen steht und das ist das Ziel.

Ist man darauf nicht stolz ? Ist man nicht erst dann Leistungsträger wenn man nicht nur auf sich
selbst schaut. Und ich rede nicht von riesigen Projekten, ich rede von großen Zielen, die jeder
verwirklichen kann.

Es sind Projekte die sich dem Markt entziehen, weil sie einen ganz anderen Wert
besitzen als den,der der Markt diktiert. Die Nachfrage besteht nicht nur aus der momentanen, sondern
auch der zukünftigen. Der Wert setzt sich aus dem Nutzen und nicht aus der Abhängigkeit zusammen.
Wieso gibt es keinen parallelen Markt der solche Ideen belohnt die dem Allgemeinwohl dienen, jenseits
des Staates und der Machtpolitik, allein für den Menschen, der sich von dem Markt bedient, wenn
er es für sinnvoll betrachtet.

Es sind Strukturen ähnlich dem Internet, in dem das Bestand hat, was verbreitet wird, auf Grund von
Interesse und Nutzen. Natürlich gibt es auch vom realen Markt motivierte Strukturen in diesem Netz, aber
es zeigt sich deutlich wie damit umgegangen wird.

Zuletzt, wer investiert darin mit Kapital? Ich würde eine allgemeine Abgabe verlangen. Sie ist nur realisierbar
wo Geld vorhanden ist und hilft überall. Bestimmt wird durch alle. Das verlangsamt den Prozess ist aber reine
Demokratie. Es werden Tendenzen in Gebieten berücksichtigt, die nicht unbedingt insgesamt eine Mehrheit bilden.

Nebenbei muss aufgeklärt werden. Das schützt vor Missbrauch des Systems und den wird es geben. Ein System ist nie perfekt, es wird Möglichkeiten geben und der alte Markt wird sich Wege suchen auch in unserem neuen Markt Fuß zu fassen, da es seine Natur ist, aber die Mehrheit wird wissen wie sie damit umzugehen hat, den zuletzt steckt ein komunenartiges Engagement in diesem Projekt, mag er finanziell sein oder mag er von intellektueller Natur sein. Es ist Stolz der uns treiben soll und der Gedanke an die nächsten 10 Generationen, die davon profitieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.