Dumm und verachtenswert

Wir leben das Gewollte und vermeiden das nicht Gewollte. Also wollen wir das, was wir leben und wollen nicht das, was wir nicht leben.

Es ist die Definition eines selbstbestimmten Lebens, der heutigen Zeit, wie es anzustreben ist.

Es gibt keine dümmere und mehr zu verachtende Denkweise als diese. Sie führt uns in ein Wollen und Handeln, das vermeidet zu erkennen, was wirklich dahintersteht, wenn wir irgendetwas tun. Dieses dahinter stehende zu verklären durch einen permanenten Willen oder Zieldrang, lässt die Person das ganze Leben lang hindurch nicht los. Jede Abweichung durch das dahinterstehnde, welches mit dem kollidiert, was vorher einmal war, führt unvermeidlich in ein schlechtes Leben. Dieser Fehler, der dadurch herrührt, ist das dumme und zu verachtende.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.