Quicky 166

Was tust du, wenn deine Vorstellung von Familie und Zusammenhalt dir unter dem Hintern weggezogen wird? Du bist doch abhängig davon. Du hast gedacht, dass es immer so weiter geht.

Du ignorierst es. Du erkennst wo die Probleme sind und überspielst geschickt jede Kleinigkeit, anstatt daran zu wachsen und dich mit zu ändern. Du übst den Stillstand und bemerkst nicht wie du innerlich kaputt gehst daran.

Du willst nicht, dass sich etwas ändert. Du liebst deine Familie. Du liebst jeden einzelnen, aber du fühlst dich nicht mehr gut, wenn du bei ihnen bist. Du tust Dinge, unabsichtlich, die dich verraten und die dich dazu bringen Unsinn zu tun oder zu sagen. Du merkst das und versuchst dich wieder ins Rechte Licht zu rücken.

Du versuchst dich doch anzupassen. Mittlerweile traust du dir aber selbst nicht mehr so recht. Du hast außerdem ein Paar echt schlimme Dinge gemacht. Dinge, die du dir selbst nie zugetraut hättest. Du kannst es auch niemandem erzählen. Dir geht es sehr schlecht und du traust dich niemandem zu erzählen. Du fühlst dich furchtbar allein.

Du spielst wieder, aber du spielst schlecht. Jeder müsste doch merken, wie es dir geht. Aber die um dich herum bemerken es nicht und da siehst du was wirklich los ist. Die anderen spielen auch. Sie machen das selbe. Deine Familie, der Zusammenhalt der davon noch übrig geblieben schien, war nie da. Alle versuchen sich selbst über Wasser zu halten. In dem Moment fällst du, tust noch mehr Dinge, die du nie tun wolltest, rettest dich wo auch immer hin. Jeder der dir eine helfende Hand reicht, vertraust du blind. Auch denen, denen du nicht hättest vertrauen sollen.

Dann kommt das Ende.

Ich liebe dich.

Wieso?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.