Quicky 211

Wie kann es sein, dass ich beim Glück der anderen oft zunächst versuche einen Fehler in Ihrem Glück zufinden?

Wie kann es sein, dass ich bei Gutem denke, dass es nicht gut sein kann?

Wie kann es sein, dass ich versuche das Gute und das Glückliche mit Fehlern zu löchern, bis vom Guten und Glücklichen nichts mehr übrig bleibt.

Ich glaube den Menschen nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.